Die Ferien sind vorbei!
Tonhalle Maag wird sehr einladend
Die Ferien sind vorbei!

‘Beglückende Reise nach China’

Die Ferien sind vorbei!

Alte Musik in Ingolstadt, Beethoven und Schubert in Zürich, Leonore in Europa.....

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf email teilen

7 September 2017Seite drucken

F

lorian Helgath, der vielgepriesene deutsche Chordirigent, hat im Sommer 2017 die künstlerische Leitung der Zürcher Sing-Akademie übernommen. Seine Jungfernfahrt führte ihn mit dem Chor auf einer ebenso interessanten wie erfolgreichen Tournee nach Asien (Taiwan, Kunming). Hier ist sein Programm mit der Zürcher Sing-Akademie  für die kommenden Herbstmonate.

 

Am 23. September debütiert Florian als Leiter der Zürcher Sing-Akademie in seiner bayerischen Heimat, mit dem Programm Psallite Domino. In diesem Konzert, in der barocken Asamkirche Maria de Victoria in Ingolstadt, arbeitet die Sing-Akademie zum ersten Mal mit der Hofkapelle München zusammen. Das Programm umfasst festliche, sakrale Musik von Lassus, Aichinger, Gabrieli, Palestrina, Schütz und Monteverdi.

 

Vom 27. bis 30. September 2017 stehen wir mit dem Tonhalle-Orchester Zürich unter der Leitung von Lionel Bringuier auf der neuen Bühne der Tonhalle Maag. Auf dem Programm stehen Beethovens Neunte Sinfonie und das Violakonzert des diesjährigen Creative Chair, Brett Dean.

 

Der 30. September ist ein festlicher Eröffnungstag voller Aktivitäten für ein breites Publikum. Bevor die Sing-Akademie am Abend wieder die Ode an die Freude singt, findet um 14:00 Uhr ein a cappella Sonderauftritt mit der Zürcher Sing-Akademie statt. Florian Helgath dirigiert Brahms’ Drei Gesänge opus 42 und das Werk Es flieht der Sunneschtrau’ des Schweizer Komponisten Kurt Widorski (1978), das eigens für die Sing-Akademie komponiert wurde. Es ist eine ‘komponierte Interpretation dreier Schweizer Volkslieder’; Vor Chummer, Cucù und Lueget!
Die Welturaufführung fand am 1. August in der Taipei National Concert Hall statt.

 

Am 2. und 3. November 2017 dirigiert Giovanni Antonini die Zürcher Sing-Akademie und das Tonhalle-Orchester Zürich Schuberts Messe in As-Dur.

 

Eine neue Partnerschaft beginnt gleich mit einer europäischen Tournee: das Freiburger Barockorchester führt unter der Leitung von René Jacobs und mit dem Chor die Oper ‘Leonore’auf, die einzige Oper, die Ludwig van Beethoven geschrieben hat. „Leonore“ ist die Originalfassung von „Fidelio“ aus dem Jahr 1805. Im Rahmen dieser Tournee besuchen wir vom 24. Oktober bis 7. November sieben wichtige europäische Konzertsäle. Florian Helgath übernimmt die Einstudierung des Chores.

 

Florian Helgath, der aus der Gegend von Regensburg kommt, lebt mit seiner Familie in München. Nach der Asientournee äusserte er sich folgendermassen über seine ersten Erfahrungen mit dem Chor: „Das war ein unglaubliches Erlebnis. Ich bin wirklich sehr glücklich über unsere ersten gemeinsamen Konzerte in so einer aussergewöhnlichen Atmosphäre.  Diese intensive, erfüllende Zeit legt für mich einen wunderbaren Grundstein für viele weitere musikalische Vorhaben zusammen mit wunderbaren Menschen. Ich freue mich sehr.“

Aktuelles Höhepunkte