Neuer künstlerischer Leiter, Neuer Saal
Florian Helgath und die Zürcher Sing-Akademie
Neuer künstlerischer Leiter, Neuer Saal

‘Standing Ovations in Nat. Concert Hall, Taipei’

Neuer künstlerischer Leiter, Neuer Saal

Ab diesem Sommer hat die Zürcher Sing-Akademie einen neuen künstlerischen Leiter: Florian Helgath.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf email teilen

3 August 2017Seite drucken

W

ir freuen uns, den neuen künstlerischen Leiter der Zürcher Sing-Akademie begrüssen zu dürfen: Florian Helgath eröffnet in diesen Tagen seine Tätigkeit als Dirigent mit einer Asientournee, wo der Chor als Gast des Taipei International Choral Festivals und von Zürichs Partnerstadt Kunming in China auftritt. Die Konzerte in Taipei und Nantou wurden vom Publikum mit Stehapplaus belohnt.

Nachfolgend steht Beethovens 9. Sinfonie zusammen mit dem Tonhalle Orchester unter der Leitung von Lionel Bringuier auf dem Programm, anlässlich der Eröffnung der «Tonhalle Maag» Ende September, dem neuen Zuhause des Tonhalle Orchesters, während sein eigener Saal renoviert wird.

 

Florian Helgath, geb. 1978, ist ein wohlbekannter Name in der Chorwelt. Als künstlerischer Direktor leitet er  ‚Chorwerk Ruhr“, den vielgefeierten professionellen Chor in Deutschlands Ruhrgebiet. Sie treten mit einer großen Bandbreite von musikalischen Werken auf, angefangen von Standardwerken der Alten Musik, über die Romantik bis hin zu zeitgenössischen Werken für Chor. Florian Helgath lebt mit seiner Familie in München.

 

Sein Ziel ist es, die Züricher Sing-Akademie auf das höchste internationale Niveau zu heben und dem Chor über Tourneen und Partnerschaften weitere Engagements zu ermöglichen.

 

Neue Partnerorchester in der Saison 2017/18 

Die Zürcher  Sing-Akademie freut sich über die Zusammenarbeit mit drei neuen Orchestern in der Saison 2017/18. Mit der Hofkapelle München gestaltet sie im September 2017 ein Konzert mit Musik aus der Zeit um 1600 im Bayerischen Ingolstadt (Leitung Florian Helgath).

Im Herbst 2017 begibt sie sich auf eine Tournee mit dem Freiburger Barockorchester durch diverse europäische Städte (René Jacobs dirigiert Beethovens «Leonore»).

Und das Luzerner Sinfonieorchester hat die Sing-Akademie im Juni 2018 für drei Konzerte im KKL Luzern eingeladen, wo Brahms und Beethoven auf dem Programm stehen. Die Leitung hat James Gaffigan.

Aktuelles Höhepunkte